Wie kommt ein Safe Place- Therapieplatz zustande ?

► Die psychotherapeutischen und psychologischen Leistungen unserer Therapeuten werden zum größten Teil durch Spenden, Therapie-Patenschaften und Mitgliedschaften finanziert. Die Familien der betroffenen Kinder können meist nur einen kleinen Teil an Eigenmitteln aufbringen. Ohne die Vereinszuschüsse von "Kind-Familie-Umwelt" könnte diesen Kindern nicht geholfen werden! Viele von ihnen blieben therapeutisch unversorgt und würden in eine noch unsichere Zukunft blicken.


-Wer bekommt Hilfe? ► mittellose Kinder, Jugendliche in psychischen Notsituationen.

-Was können wir tun?
-Medizinische und psychologische Diagnostik.
-Krisenintervention.
-Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Einzel und Gruppen).
-Systemische Familientherapie und Beratung.
-Erlebnispädagogische Aktivitäten, therapeutische Ferien.
-Kunsttherapie

Denn gerade unschuldig in Not geratene Kinder, die uns Therapeuten am dringendsten brauchen, haben nicht die Mittel dazu! Unsere Kinder sind meist ausgegrenzt, vernachlässigt und oft auch mißhandelt worden, haben Schlimmes durchmachen müssen. Fast alle leben am Rande des Existenzminimums.


-Behandlungsökonomie
► Wir achten darauf, dass vor der Verwendung von Vereinsmitteln alle anderen Finanzierungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden (Krankenkassenanteil, Eigenmittel), um sicherzustellen, dass mit den Spendengeldern möglichst viele Kinder und Jugendliche unterstützt werden können.


-Unser Ziel ► Förderungsmaßnahmen zur Stärkung der sozial-emotionalen Fähigkeiten von Kindern sind die beste Investitionen in die Zukunft einer Gesellschaft!

Was kann ich tun?